Meine eigene Geschichte

Bevor meine eigene Stimme im Alter von dreißig Jahren anfing, zusammenzubrechen, war mir von weltberühmten Sängern und Lehrern bescheinigt worden, Talent für eine brillante internationale Opernkarriere zu besitzen. Mein frühzeitiger stimmlicher Abstieg ließ mir dieses Talent zweifelhaft erscheinen! Eine ganze Reihe von anerkannten Stimmlehrern konnte mir nicht helfen und bestand darauf, dass etwas mit mir nicht in Ordnung war – offensichtlich war etwas nicht in Ordnung! – Mein persönliches musikalisches Ausdrucksinstrument funktionierte nicht mehr und ich wollte verzweifelt Aufschluss darüber bekommen, woran das lag, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben.

1977 führte mich meine Suche nach der Wiedererlangung und Umbildung meiner Stimme zu dem berühmten und umstrittenen Lehrer und Autoren Cornelius Reid in New York City. Meine erste Stunde bei ihm war eine erniedrigende Erfahrung. Es war, als hätte ich nie zuvor im Leben eine Gesangsstunde genommen, und das, obgleich ich seit dem Alter von vierzehn Jahren Gesang studierte und bereits Opernhauptrollen aufgeführt hatte. Die vielen Jahre unserer beharrlichen und manchmal schwierigen Arbeit zusammen ist die außerordentlichste und meist belohnende Erfahrung meines Gesangslebens gewesen. Die Unternehmung funktionalen Stimmtrainings mit Cornelius Reid hat mich nicht nur zur stimmlichen Freiheit geführt, aber ermöglichte mir auch meine jugendliche Verfolgung als Gesanglehrerin, eine Berufswahl, die mir unermessliche Erfüllung gebracht hat.

Heute, nach funf und dreizig Jahren funktionalen Stimmtrainings und Unterrichtens, besteht der Großteil meiner Arbeit darin, beschädigte Stimmen von Sängern zu retten und wiederaufzubauen, die im Verlauf ihrer Karriere die Stimme verloren oder gar den Gesang aufgegeben hatten, weil ihre Lehrer ihre Stimmprobleme nicht lösen konnten. Was mir am meisten Sorge macht, ist, dass diese Stimmen, meine eigene eingeschlossen, überhaupt eine “Reparatur” nötig hatten.